02 Jun
2011

Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

 

Tja, da wurde am 2. Juni in der Nacht Windows 8 auf der D9-Konferenz vorgestellt.

Neuer Startbildschirm, per Touch (sowie Maus- und Tastatur) steuerbar. Alles fließt und wechselt schnell, das Paradigma ist Vollbild und Metro Design. Steven Sinofsky erklärte dass man dafür in HTML5 und JavaScript entwickeln wird und dafür eine API zu Verfügung steht um auch “richtige” Anwendungen in HTML5/JS zu machen.

Einige .NET Entwickler sehen direkt ihre Felle wegschwimmen. 10 Jahre .NET, 3 Jahre Silverlight/WPF einfach wegschmeißen. Nun muss man in HTML5/JS die Anwendung entwickeln damit sie gut aussieht, so deren Meinung.

Doch wissen tuen sie es nicht, ich auch nicht. Jedoch gehe ich nicht vom schlimmsten aus, dass man nur noch in JavaScript entwickeln kann. So dämlich kann Microsoft gar nicht sein. Wenn man wie die Gerüchtelage derzeit ist vom Windows 8 Release in Q2 2012 ausgeht wäre es von der BUILD-Konferenz bis zum Release gerade mal maximal 9 Monate in der Entwickler Zeit haben was dafür zu machen. Und die Entwickler zu vergraulen in dem man ihnen HTML5/JS vorsetzt halte ich gelinde gesagt für Humbug.

Ja, das Startmenü wird man in HTML5/JS erweitern und ansprechen müssen, auch wird es in HTML5/JS möglich sein Anwendungen schreiben. Aber dies wird sicher nicht der einzige Weg sein.

Es spricht nichts dagegen dass man Anwendungen in Silverlight/OOB schreibt, man kann Anwendungen auch in WPF, WinForms, Win32/MFC schreiben. Es ist halt ein Windows. Alles was jetzt läuft wird auch dann laufen. Und Microsoft wird den Entwicklern zumindest in Sliverlight und WPF Controls zu Verfügung stellen die dem Metro-Look entsprechen. Dies machen sie heute schon in Windows Phone 7. Da hat man auch zwei Systeme, einmal das Native Windows Phone UI und Silverlight mit eigenen Controls. Win32/MFC wird man den ThirdParty Herstellern überlassen.

Das neue Startmenü ist meines Erachtens nicht nur ein einfacher UI Aufsatz. Es ist der zentrale Container, dieser Container beinhaltet alle Anwendungen, jeweils im Vollbild zum umschalten. Der jetzige Windows Desktop ist auch nur eine Anwendung in diesem Container. Dies zeigt sich daran dass er genauso wie die neuen Anwendungen ins System fließt. Man kann ihn genauso ein- und ausblenden, umschalten wie die neuen Anwendungen. Auch das teilen der des Bildschirms ist mit ihm ebenso möglich. Auf diesem Desktop werden alle normalen Anwendungen laufen.

Ich gehe davon aus dass man seine nicht JavaScript Anwendungen den Look & Feel der neuen Anwendungen verpassen kann, in der von sich bevorzugten und von Microsoft unterstützen Plattform (.NET, Silverlight und Win32). Und man wird der Anwendung per Manifest oder Code mitgeben können dass sie sich doch ebenso in den Startmenü Container integrieren soll wie der Windows Desktop, jedoch nicht auf diesem sondern einen eigenen Screen. Dann kann man genauso zwischen allen Anwendungen umschalten wie man es dann von Windows 8 gewohnt ist. Mehr ist es nicht.

Bleibt nur die Sache mit den Live-Tiles, da denke ich dass man diese mit HTML5/JS machen muss, da wird man nicht drum herum kommen. So muss man nur mit seiner Anwendung kommunizieren und die gewünschten Informationen darstellen. Und so ein kleines Live-Tile in HTML5 zu machen wird keinen Entwickler vor eine großer Herausforderung stellen.

So, nur mal meine 2 Cents.


Der Eintrag ist mir etwas Wert
 

Feedback

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Sebastian at 6/2/2011 8:00 PM Gravatar
Hallo Albert,
genauso sehe ich das auch, alles auf HTML5/Javascript umstellen geht nicht, da dann auch alle Anwendungen opensource wären...
Und wie man auch in dem Video sah werden alte Applikationen weiterhin genauso supportet (Office 2010)
Gruß, Sebastian

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Golo Roden at 6/2/2011 8:05 PM Gravatar
Hallo Sebastian,

wieso wird dann alles Opensource? Das ist doch Quatsch. Auch .NET kann ich sehr leicht disassemblieren - und trotzdem kommt kaum einer auf die Idee zu sagen, deswegen macht man kein .NET (mit der Begründung, das ja dann alles de facto Opensource wäre).

1. Auch JavaScript kann man obfuscaten.
2. Im Web kann JavaScript auch serverseitig sein.
3. Da die Cloud auch für den Desktop wichtig wird, gilt auf dem Desktop auch 2.

Viele Grüße,


Golo

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Andy Stumpp at 6/2/2011 10:22 PM Gravatar
Hallo Albert,

als erstes Video über Windows 8 fand es ebenfalls sehr interessant. Ich vermute mal, dass die HTML5/JS-Geschichte besonders für die neue Touch-UI gelten soll. Der Rest des OS bleibt davon unberührt.
So wie ich es in Erinnerung habe, soll das Tablet sowohl für unterwegs als auch für den Arbeitsplatz tauglich sein. D.h., wenn ich zu Hause ankomme, einfach in die Docking-Station stecken und wie gewohnt die normalen Windows-Anwendungen übers Keyboard und die Maus nutzen. Sollte man unterwegs sein, schnappt man sich einfach das Tablet und bekommt die Touch-UI.

Klingt für mich ziemlich spannend, bleibt abzuwarten, ob es uns .NET-Entwickler in einem Jahr noch gibt ;-)

Viele Grüße,
Andy

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Albert Weinert at 6/2/2011 11:16 PM Gravatar
Nein, dies ist wohl die neue Shell. Wenn man Windows startet, erscheint die Stell und von dort geht's weiter. Egal ob Tablet oder nicht.

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by GENiALi at 6/3/2011 7:32 AM Gravatar
Also ich gehöre zu denen die jetzt einfach mal sagen: Gefällt mir nicht.
Genauen Grund kenne ich nicht. Aber begeisterung kam einfach keine auf als ich das Video sah.
Genau so wie mir WP7 noch nicht gefällt. Android hingegegn gefällt mir.

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Schädler Daniel at 6/6/2011 9:49 AM Gravatar
Hallo Albert
Ich finde den Arikel gut und bin auch Deiner Meinung. Nur denke ich dass MS mit HTML5 /JS, bis diese dann endlich standardisiert sind (2014 war die Rede an den Techdays in Basel), eine weitere Entwicklungsmöglichkeit für die Zukunft offen lassen will.

Daher bin ich eher skeptisch darin, dass wirklich HTML5 so stark in Window 8 eine Rolle einnehmen wird, zumal man ja mit WPF auch Touchscreen programmieren kann (Surface ist ja glaub ich ja nicht's anderes).

Grüsse
Daniel

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Daniel Moritz at 7/19/2011 1:26 PM Gravatar
Hallo Albert,

ich Verstehe die zunächst abneigende Haltung in der .net-Entwickler-Szene, obwohl ich selbst kein .net-Entwickler bin.
Es ist aber so, dass durch html5 und javascript die Hürde zur Programmentwicklung herabgesetzt wird und dadurch einer breiteren Masse zur Verfügung gestellt wird - der Computer ist nunmal ein Werkzeug das es gilt so bedienungsfreundlich wie möglich zu gestalten.
Das heisst aber nicht, dass nun jeder programmieren kann und man als Entwickler seinen Marktwert verliert, weil sich jeder seine eigenen Applikationen baut; Kenntnis und richtiges Nutzen von Datenstrukturen und logischen Aufbau eines Programms kann man nur im Laufe der Zeit erlernen.

Macht es denn wirklich soviel aus, ob man nun per .net, java oder sonst einer Sprache oder einem Paradigma programmiert? Die Techniken sind doch zum größtenteil übertragbar. Außerdem ist es doch gut, wenn man sich als Entwickler auf den Kern einer Applikation konzentrieren kann, während das Look&Feel durch Grafiker und Designer erledigt wird - mal ehrlich, ich möchte hier niemandem auf den Schlips treten, aber eine Augenweide sind die meisten Desktop-Applikationen nicht. Abgesehen davon dass Javascript eine vollwertige Sprache ist, Zugriffs bzw. Sicherheitskonzepte auch mit ihr elegant gelöst werden können und somit .net in jeglicher Art und Weise ersetzen könnte, glaube ich ebenfalls wie du nicht, dass das geschehen wird. Man brauch sich zu diesem Thema nur einmal den geschichtlichen Verlauf in der Firmenpolitik von MS vor Augen zu führen, um festzustellen, dass .net nicht einfach "weggeworfen" wird; Man betrachte die Rückwärtskompatibilität von win95-Applikationen bspw. (das ist über 15 Jahre her)
Irgendwann wird eine Sache aber von der Zeit überholt.
Doch um nun der .net-Gemeinde einen brauchbaren Ratschlag zu geben, möchte ich auf Douglas Crockford verweisen der die Sprache Javascript in vielen guten Aspekten beleuchtet. Mich hat er jedendfalls überzeugt, dass es sehr konfortabel wäre, wenn javascript nativ von einem OS unterstützt werden würde.

Viele Grüße
Daniel

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by C#-Entwickler at 8/26/2011 5:39 AM Gravatar
Stimme dem Artikel 100% zu.

Zwei Punkte fehlen allerdings:

1. Wie soll es denn möglich sein, mit JavaScript und HTML alle Windows-Features zu nutzen? Also z.B. grafische Effekte wie sie mit WPF möglich sind.

2. Es ist doch praktisch unmöglich, komplexe Geschäftsanwendungen mit JavaScript zu schreiben. Wenn man Linq-Ausdrücke, die sich bereits über mehrere Seiten erstrecken, in JavaScript schreiben müsste, dann würde da doch überhaupt niemand mehr durchblicken. Allein deswegen kann JavaScript - zumindest in seiner jetzigen Form - C# niemals ersetzen.

Für die Zukunft wird aber das Ziel sein, die verschiedenen Technologien und Sprachen, die bisher für die Web-Entwicklung benötigt werden, durch eine einzige zu ersetzen. Siehe z.B. OR-Mapper, welche SQL für die Entwicklung weitgehend überflüssig gemacht haben. Genau so wird Microsoft IMHO in Zukunft versuchen, JavaScript und HTML durch eine C#-Bibliothek zu wrappen. Das Google Web Toolkit hat es für Java bereits vorgemacht.

www.hanselman.com/...

Also IMHO wird C#/.NET nicht durch JavaScript verdrängt werden, sondern umgekehrt.

# re: Windows 8 und die Sache mit HTML5 und JavaScript

left by Harry at 9/9/2011 7:13 PM Gravatar
Hallo Albert

Leider nützt es gar nichts, wenn Microsoft nun so ein bisschen die alte Welt weiter unterstützt. Letztes Jahr haben wir unserem grossen Kunden ein Silverlight Lösung schmackhaft gemacht (erst Silverlight 4 war ja wirklich brauchbar).
Nun hat der Kunde schon den Verdacht er habe veraltete Software und alles in HTML 5 umschreiben wäre ein riesiger Aufwand. Und welches Framework sollte man dafür benützen.
Auch wenn Microsoft jetzt auf den HTML/Javascript Zug aufspringt, so weiss wohl jeder, dass Microsoft Frameworks vor der Version 3 nicht wirklich brauchbar sind (meist ohne Date/Time Picker und Grid Controls etc.).

Kurz, für jeden Entwickler ein riesen Frust.

Und dann alle im Ungewissen zu lassen geht schon gar nicht - Microsoft ist tot. Und bald brauchen wir diese schreckliche Firma eh nicht mehr.


Beste Grüsse
Harry
Comments have been closed on this topic.