31 Jul
2007

Verbesserte Intellisense in Visual Studio 2008 für ASP.NET

 

Wenn man mit VS 2005 eigene WebControls erstellt hat und dort Collections als Parameter benötigt, so ist dies kein großes Problem. Auch die Intellisense funktioniert, in teilen. Solange die benötigen Klassen sich im gleichen Namespace befinden. Leitet man jedoch nun vom so einem Control weiteres in einem anderem Namespace ab, oder möchte Parameter aus anderen Namespace verwenden so spielt in Visual Studio 2005 die Intellisense nicht mit. Was schade war, als Krücke habe ich mir dann eine Dummy-Klasse abgeleitet die für nicht anderes zuständig ist als die Klasse in dem Namespace für VS 2005 sichtbar zu machen.

namespace DerAlbert.Community.Web.UI.WebControls 
{ 
   public class QueryStringParameter :
      System.Web.UI.WebControls.QueryStringParameter 
   {
   } 
}  

Als Ergebnis dann dies

 

Funktioniert, aber unschön. Mit Visual Studio 2008 ist die nicht mehr notwendig. Da geht die Intellisens ein wenig tiefer und zeigt dort alles an was reinpassen würde, auch wenn es in einem anderen Namespace liegt. Dies sieht dann so aus.

 

Somit ist das Intellisense Fenster nun überfrachtet und ich kann die Dummy-Klassen entfernen. Eine Kleinigkeit, jedoch Nett. Und man fragt sich, warum erst jetzt!


Der Eintrag ist mir etwas Wert
 
Comments have been closed on this topic.